Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir möchten Sie zum Schulstart Ihres Kindes über die geltenden Hygienevorschriften des Kultusministeriums und die Umsetzung an unserer Schule informieren.

Am ersten Schultag haben wir das Gespräch mit den Schülern in den Vordergrund gestellt. Ein gutes „Ankommen“ in der Schule lag uns sehr am Herzen. Bei den Schülern gibt es viele Unsicherheiten, Ängste sowie Sorgen und wir möchten ihnen Raum geben um darüber zu sprechen. Schließlich besteht auch die Möglichkeit, dass es in den Familien besonders gefährdete Personen gibt oder im weiteren Umfeld von der Krankheit betroffene Menschen.

Hygieneregeln an der Schule:

  • Regelmäßiges Händewaschen (Händewaschen mit Seife für 20 – 30 Sekunden). Hierfür wurden von uns alle Klassen zusätzlich mit Flüssigseife ausgestattet.
  • Abstandhalten (mindestens 1,5 m besser 2m)
  • Einhaltung der Husten- und Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch)
  • Kein Körperkontakt
  • Vermeidung des Berührens von Augen, Nase und Mund
  • Eintreffen und Verlassen des Schulgebäudes unter Wahrung des Abstandsgebots!
  • Teilung der Klassen (wenn die Schülerzahl größer ist als 15 oder die räumliche Situation nicht ausreichend ist)
  • Für die Wiederaufnahme des Unterrichts gilt auch, dass Kinder die Krankheitssymptome aufweisen (insbesondere z. B. Fieber, trockener Husten, Atemproblemen, Verlust des Geschmacks- / Geruchssinns, Hals-, Gliederschmerzen, Übelkeit / Erbrechen, Durchfall), nicht am Schulbetrieb teilnehmen können. Bitte schicken Sie Ihr Kind bei Anzeichen einer Erkrankung nicht in die Schule.
  • Außerdem haben Eltern die Möglichkeit auf das Unterrichtsangebot zu verzichten, wenn z.B. ein Familienmitglied zur Risikogruppe gehört.
  • Besondere Sitzordnung:

o Einzeltische

o frontale Sitzordnung (Abstand mindestens 1,5 m)

  • Keine Partner- oder Gruppenarbeit
  • Vermeidung von Durchmischung (Unterricht nach Möglichkeit in der gleichen Gruppe)
  • Möglichst feste Zuordnung von wenigen Lehrkräften zu wenigen Klassenverbänden
  • Reduzierung von Bewegungen (in der Regel kein Klassenzimmerwechsel)
  • Pauseim Klassenzimmer oder nach Gruppen zeitversetzt / an verschiedenen Orten unter strenger Aufsicht.
  • Sicherstellung einer guten Durchlüftung der Räume
  • Versetzter Schulbeginn und/oder Schichtbetrieb: Die Schüler „tröpfeln“ idealerweise in den 15 Minuten vor Unterrichtsbeginn in das Schulhaus. Der Eingangsbereich ist dabei beaufsichtigt und in den Klassenzimmern warten die Lehrer auf die Schüler. Die ankommenden Schüler werden aufgefordert sich vor Unterrichtsbeginn die Hände zu waschen.

Zum Unterrichtsende werden die Schüler von der jeweiligen Lehrkraft nach draußen begleitet.

  • Ein Pausenverkauf ist bei uns im Moment noch nicht angedacht. Bitte statten Sie Ihre Kinder mit entsprechendem Pausenbrot und Getränk aus.
  • Vermeidung gemeinsam genutzter Gegenstände (kein Austausch von Arbeitsmitteln, Stiften, Linealen o. Ä., kein Benutzen von Computerräumen ohne Abstandsregeln oder Klassensätzen von Büchern / Tablets).
  • Toilettengang nur einzeln und unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen
  • Ausstattung der Sanitärräume mit Flüssigseife und Händetrockenmöglichkeit
  • Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in Schulen ist während des Unterrichts grundsätzlich nicht erforderlich. Außerhalb des Unterrichts (auf sog. Begegnungsflächen, d.h. den Fluren, Gängen, Toiletten, in den Pausen sowie zu Unterrichtsbeginn und –ende) sind alle in der Schule Tätigen, Schülerinnen und Schüler sowie Besucher dringend angehalten eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Grundsätzlich gilt, dass Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler bzw. deren Erziehungsberechtigte selbst für die Mund-Nasen-Bedeckung aufzukommen haben.

  • Grundsätzlich müssen Einmaltaschentücher zum Naseputzen (z.B. Allergiker) verwendet werden und in einen Mülleimer, der mit ausreichender Distanz zu allen Personen im Raum positioniert ist, unmittelbar nach Benutzung entsorgt werden. Anschließend muss sich die Person sorgfältig die Hände waschen.

Sehr positiv wurde von den Lehrkräften der bereits gestarteten Jahrgänge berichtet, wie gut die Schüler schon über die geltenden Hygienevorschriften Bescheid wussten. Bitte besprechen Sie auch die in diesem Brief aufgeführten Regeln nochmals mit Ihrem Kind

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien weiterhin alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Christoph Dietsche

Rektor


Schulstart für die 1. Jahrgangsstufe

  • In welcher Gruppe sich die einzelnen Kinder befinden teilen die Klassenlehrkräfte den Eltern mit. Aus Datenschutzgründen kann dies auf der Homepage nicht veröffentlicht werden.
  • Das exakte Unterrichtsende kann um einige Minuten variieren, da die Lehrer während des Unterrichts eigenständig kurze Pausen abhalten.
  • Den Stundenplan für die jeweiligen Kinder erhalten sie an ihrem ersten Schultag.
  • Die Schüler haben wie immer die Möglichkeit 15 Minuten vor Unterrichtsbeginn in die Klasse zu gehen.
  • Bitte beachten Sie auch den Beitrag zu den Hygieneregelungen der Schule auf der Homepage.

Schulstart für die 5. Jahrgangsstufe

  • In welcher Gruppe sich die einzelnen Kinder befinden teilen die Klassenlehrkräfte den Eltern mit. Aus Datenschutzgründen kann dies auf der Homepage nicht veröffentlicht werden.
  • Das exakte Unterrichtsende kann um einige Minuten variieren, da die Lehrer während des Unterrichts eigenständig kurze Pausen abhalten.
  • Den Stundenplan für die jeweiligen Kinder erhalten sie an ihrem ersten Schultag.
  • Die Schüler haben wie immer die Möglichkeit 15 Minuten vor Unterrichtsbeginn in die Klasse zu gehen.
  • Bitte beachten Sie auch den Beitrag zu den Hygieneregelungen der Schule auf der Homepage.
Schulstart für die 1. und 5. Klassen und Elternbrief

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.